Alle Zeiten sind UTC + 3 Stunden





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
  Druckansicht

  [Umbrella] Pirate Inc.
Autor Nachricht
    BeitragVerfasst: So Feb 06, 2011 23:53 
Offline

Beiträge: 16
Registriert: Do Feb 03, 2011 1:56
Nebel!
Ich hasse Nebel!
Als ich heute morgen, nach einer langen Woche zu meinem Segeltourn aufgebrochen bin dachte ich nicht wenig später in meinem Beiboot zu sitzen in einem Nebel dick wie Zuckerwatte.
Doch kurz nach meinem Aufbruch verschlechterte sich plötzlich das Wetter, die See wurde unruhig, Wellenberge türmten sich vor mir auf und über all dieses Licht...
Kurz danach brach mein Hauptmast und ich rettete mich mit einem beherzten Sprung ins Beiboot, danach nichts mehr.
Ich haben keine Ahnung was danach passiert ist, nur überall dieses Licht....
Jetzt also dieser Nebel, mein Beiboot und ich, allein.
Doch... höre ich Stimmen? Wahrscheinlich der Wahnsinn der nach dieser Tortur über mich kommt.. oder?
Nein! Da sind Stimmen!
Langsam wurden sie lauter. Ich schrie "Hey ihr da, Hilfe!!!"
Keine Antwort.
Hatte man mich gehört? Ich suchte nach meinen Signalraketen, fand sie und feuerte alle nach und nach in den Nebel. Die Stimmen verstummten. Ich schrie wieder "Hilfe!! Ich habe Schiffbruch erlitten, hört mich jemand???"
Stille..., na klasse.
Das Schiff trat so urplötzlich aus dem Nebel das mir vor Schreck die Shortstopp aus der Handgefallen war, dass Segel riss rum und traf mich voll am Kopf, blutend lag ich jetzt auf dem Boden meines Beibootes, wieder Stille.
Das Schiff kam wohl neben mir zum stehen, jedenfalls hört ich nur wie es langsam an meiner Achterseite kratzte, dann hörte ich wie eine Strickleiter hinabgeworfen wurde, die langsamen Tritte darauf kamen mir wie eine halbe Ewigkeit vor.
Plötzlich, eine kalte Klinge an meiner Kehle.
"Wer seit ihr? Was wollt ihr hier?"
"Ich, ich tötete mich nicht, ich..., ich habe Schiffbruch erlitten, ich.."
"Schnautze, Du Memme!!"
Der erste Faustschlag kam überraschend, die anderen merkte ich kaum noch.
Danach nahm mich der Mann huckepack und stieg mit mir langsam wieder die Strickleiter hoch. Oben warf er mich auf die Planken des Schiffes, erst jetzt konnte ich die Ausmaße des Schiffes durch meine Blutverschmierten Augenlieder erkennen, ein Dreimaster, oben wehte die schwarze Totenkopfflagge mir drehte sich der Magen um.
Als ich mich voll Endes ausgekotzt hatte hörte ich das leise Gemurmel um mich herum und ein klopfen welches ich bis zum erscheinen des bärtigen, humpelten Mannes nicht deuten konnte.
"Was haben mir den meine Männer da schönes geangelt?"
Sprach der alte und deutete mit seinem verdreckten Säbel auf mich.
"Wohl ein Überläufer der Flotte wir wollten ihn gerade wieder über die Planken schicken." Sprach wohl der Kerl der mich aus dem Boot gezerrt hatte.
"Stimmt das?" wollte der Bärtige wissen. "Seit ihr ein dreckiger Überläufer??"
"Nein" blubberte es mir zusammen mit Blut und Kotze aus mir heraus.
Die Meute lachte.
"Wer bist du dann? Und was willst du in unseren Gewässern?" Sprach wieder der Bärtige
"Gewässern?..." langsam fing ich mich wieder, die Schmerzen waren jedoch noch immer unerträglich.
"Guter Mann ich weiss nicht wovon sie Sprechen.."
Die Schmerzen in meinem Gesicht und am Kopf zwangen mich zu einer Pause...
"... ich Segelte heute morgen noch auf dem Atlantik direkt an der Küste und jetzt bin ich hier.." wieder brauchte ich eine Pause
"... ich weiss nichts von ihren Gewässern.." Umpf ein tritt in den Magen.
"So, so nichts wissen will er von uns, in irgendeinem Atlantik will er gesegelt sein. Wohl der Märchenonkel der Flotte?" Sabberte der Bärtige wutentbrannt.
"Holt ihn Kiel Männer!!"
Die Menge jodelte vor Freude, mit letzter Kraft versuchte ich mich noch einmal zu erklären.
"Hören sie, bitte, Sir! Da war dieses Licht und dann diese hohen Wellen, mein Schiff zerbrach und ich sprang ins Beiboot und überall war dieses Licht bitte verstehen sie doch..."
meine Kraft war hiermit offiziell am Ende.
Der Bärtige wurde stutzig.
"Ein Licht sagst du und keine Erinnerung wie du hergekommen bist?"
"Nein, Sir"
"Bringt ihn in meine Kajüte!"
Der Bärtige humpelte langsam voran, die Männer Pakten mich an den Füssen und schliffen mich über das Deck. Als sie mich über die Treppen in den Bauch des Schiffes schliffen dachte ich mein Rückrad bricht endgültig durch aber es hielt. In der Kajüte angekommen verliessen die Männer das Zimmer und der Bärtige gab mir einen nassen stinkenden Lappen wohl für mein Gesicht. Das Zimmer roch nach alten selbstgebrannten Rum, Tabak und Schießpulver, ein Geruch der mir nicht unbedingt missviel.
"Erzähl mir von deinem Unfall Matrose." sagte der Bärtige und stopfte sich eine Pfeife. Ich erzählte ihm nochmals von meinen Erlebnissen und versuchte mich an so viele Details wie möglich zu erinnern. Der Bärtige hört offen interessiert zu und machte ein sogar freundliches Gesicht als ich am Ende meiner Erzählung war.
"Mir und einigen Männern hier ist ein ähnliches Schicksal widerfahren, allerdings vor vielen, vielen Jahren darüber hinaus haben wir beschlossen stillschweigen über unsere alte Heimat zu bewahren da es vielen nicht gut ergangen ist die erzählten wo sie herkamen."
Ich war sprachlos. Der Bärtige erkannte das und fuhr fort.
"Damals waren die Spheren noch dichter besiedelt viel mehr Getümmel war das hier, überall gab es zu brandschatzen, zu rauben und zu morden ein wahres Schlaraffenland für einen Piraten. Heute hat es sich beruhigt, es gab einen großen Sturm, manche nennen ihn die 'Göttliche Säuberung', danach war es hier wie ausgestorben. Nur langsam kommen die Siedler zurück, die Zauberer und Naturvölker. Endlich wieder Arbeit für uns!!"
Ich musste an meine letzte Arbeit denken und wie ich die Leute ausgenommen hatte wie eine Weihnachtsganz, einfach weil ich es konnte. Mir huschte in lächeln über das Gesicht was dem Bärtigen natürlich nicht entging.
"Was ist? Gefällt dir etwa die Vorstellung vom rauben, morden und einem Leben als Halunke und Tunichtgut? Dich für eine Hand voll Gold zu verkaufen und Völker zu attackieren weil der Preis stimmt?"
ich antwortete wahrheitsgemäss "Ja, ich denke schon!"
Der Bärtige lehnte sich in seinen Stuhl zurück und zog lange an seiner Pfeife.
"Ich werde das Gefühl nicht los in Zukunft noch viel von dir zu hören!" Grummelte er.
"Aber fürs erste, willkommen in der 'UMBRELLA' the Pirate Inc. Matrose!!"
Der Bärtige stand auf zog seinen Dolch aus dem Gürtel und schnitt mir damit einmal quer über die Wange.
Dann sprach er was in einem Flüsterton was ich fast nicht verstand.
"Aber vergiss nie, deine Seele ist nun nur noch den Meeren und der Umbrella verpflichtet." Mir lief es kalt den Rücken runter.
Der Bärtige ging zur Tür stieß sie auf und schrie ins Schiff hinein.
"Männer!! Holt die Sklavinnen, ich will Tanzen, Rum für alle, ein neuer Pirat ist an Bord!!!"
Ich war zuhause...

To be a part Click http://umbrellainc.bplaced.net/index.php


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 3 Stunden


  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Impressum

© Copyright 2003-2010 by DestinySphere GmbH http://www.destinysphere.com/
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de